Zum Inhalt springen
Fahrradklingel, Fahradhupe, Ballhupe
Pax und swisspeers gehen Kooperation ein
Der Vorsorgeversicherer Pax und die auf Firmenkredite spezialisierte Direct Lending Plattform swisspeers lancieren eine Kooperation im Bereich Todesfallversicherung.
Veröffentlichung 05.12.2022

Ab Dezember 2022 bietet swisspeers Kreditnehmenden eine Todesfallversicherung von Pax an, die sich schnell und einfach digital abschliessen lässt. Dank der Todesfallversicherung sind die vergebenen Kredite zusätzlich abgesichert, dies sowohl im Interesse der Kreditnehmenden als auch der kreditgebenden Investoren. Gleichzeitig kann Pax ihre Leistungen einem weiteren Kundensegment anbieten.

swisspeers ist eine unabhängige Direct Lending Plattform, die Firmenkredite zwischen KMU und Anlegern vermittelt. Neben der sorgfältigen Kreditprüfung ist die Todesfallversicherung von Pax ein zusätzlicher Eckpfeiler zur Absicherung eines Kredits. Der Abschluss und die Verpfändung der Police sind in die digitalen Prozesse von swisspeers integriert, so dass Kreditnehmende von einer einfachen und bequemen Abwicklung profitieren.

Mit Abschluss einer Todesfallversicherung verbessern auch kleinere KMU, die stark von Unternehmern geprägt sind, die Möglichkeiten, einen Kredit zu erhalten. Gleichzeitig können Firmeninhaber ihr Unternehmen und ihre Familie gegen die Folgen eines Todesfalls absichern und so das Fortbestehen der Firma gewährleisten. Für Investoren bietet die Todesfallversicherung zudem eine zusätzliche Absicherung ihres Kredits.

Mehrwert für swisspeers und Pax
Die Kooperation bringt beiden Unternehmen entscheidende Vorteile. Dank der Todesfallversicherung kann swisspeers die Attraktivität ihrer Plattform erhöhen und mehr potenzielle Kundinnen und Kunden ansprechen. «Mit der Partnerschaft profitieren wir vom Vorsorgewissen und der Flexibilität von Pax. Sie hat die Todesfallversicherungen exakt auf unsere Bedürfnisse zugeschnitten, so dass wir unser Angebot mit einem zusätzlichen Kundennutzen abrunden können», sagt Andreas Hug, CSO von swisspeers.

Für Pax eröffnet sich die Möglichkeit, ihr Kundensegment zu erweitern und ihre Versicherungsleistungen breiter anzubieten. «Mit der Partnerschaft bauen wir unsere Kooperationen aus und erschliessen weiteres Wachstumspotenzial. Zudem nehmen wir teil an der Entwicklung einer innovativen Fintech-Firma, die erfolgreich Direct Lending-Funding für KMU anbietet. Damit tragen wir auch zur Stärkung von KMU bei, die eine wichtige Stütze der Schweizer Wirtschaft sind», sagt Florian Schoeffel, Sales Development Manager bei Pax.

Wer ist swisspeers
swisspeers ist eine unabhängige Direct Lending Plattform, die es Unternehmen erlaubt, bei Investoren direkt Fremdkapital zu beschaffen. Diese Finanzierung schafft eine einfache Alternative zum traditionellen Bankkredit und ist vollkommen transparent: Die Kreditbeurteilung erfolgt neutral durch swisspeers aufgrund nachvollziehbarer Kriterien. Dank swisspeers können Anleger direkt in vielversprechende kleine und mittlere Unternehmen investieren und damit regelmässig Zinserträge generieren und eine stabile, positive Rendite ohne Fremdwährungsrisiken erwirtschaften.

Über Pax
Die Pax Versicherung ist unter dem genossenschaftlichen Dach der Pax Holding (Genossenschaft) organisiert und bietet bedürfnisgerechte Lösungen für die Private und Berufliche Vorsorge. Kundinnen und Kunden von Pax sind gleichzeitig Mitglieder der Genossenschaft. Sie profitieren von einer nachhaltigen Geschäftsführung und sind am finanziellen Erfolg des Unternehmens beteiligt. Glaubwürdig, vorausschauend, direkt – so gestaltet Pax ihre Beziehung zu ihren Kundinnen, Kunden, Geschäftspartnern und Mitarbeitenden.

Kontakt

Vielen Dank für Ihr Interesse an Pax. Bei Fragen hilft Ihnen die Medienstelle von Pax weiter.
Allgemeiner Kontakt

info@pax.ch
+ 41 61 277 66 66

Montag bis Freitag
08:00 – 12:00 Uhr
13:00 – 17:00 Uhr
Medienkontakt

andreas.kiry@pax.ch
Andreas Kiry
Leiter Unternehmenskommunikation