Mehr Leistung, weniger Steuern

Einkäufe in die berufliche Vorsorge

Sie wissen es: Das Altersguthaben kann unter Beachtung der gesetzlichen Bestimmungen bis zum maximalen Betrag durch freiwillige Einzahlungen in die Berufliche Vorsorge ergänzt werden. Solche Einkäufe sind für Ihre Kunden durchaus lohnenswert. Einerseits werden so die Altersleistungen und der Vorsorgeschutz verbessert, andererseits je nach Vorsorgeplan auch die Risikoleistungen erhöht.

Selbstverständlich profitieren Ihre Kunden beim Einkauf in die Berufliche Vorsorge auch von steuerlichen Vorteilen. Denn falls die Zahlungen aus dem Privatvermögen stammen, dürfen sie grundsätzlich vom steuerbaren Einkommen abgezogen werden.

Beachten Sie folgende fachspezifischen Einschränkungen:

  • Freiwillige Einkäufe sind erst möglich, wenn getätigte Vorbezüge für Wohneigentum vollständig zurückbezahlt wurden. Diese Einschränkung gilt einzig, wenn bis zur ordentlichen Pensionierung drei oder mehr Jahre verbleiben.
  • Guthaben bei Einrichtungen der 2. Säule wie Freizügigkeitspolicen oder -konten müssen an die Einkaufssumme angerechnet und gemeldet werden.
  • Selbständige oder ehemals selbständige Personen müssen zusätzliche Guthaben aus der Säule 3a anmelden. Diese werden angerechnet, falls sie den vom Gesetzgeber vorgegebenen Freibetrag übersteigen.
  • Für Personen, die seit dem 1. Januar 2006 aus dem Ausland zugezogen und das erste Mal bei einer Schweizerischen Vorsorgeeinrichtung versichert sind, ist die jährliche Einkaufssumme in den ersten fünf Jahren seit dem Eintritt auf 20% des versicherten Jahreslohnes begrenzt.
  • Aktuelle oder früher bezogene Altersleistungen müssen bei der Bestimmung der Einkaufssumme berücksichtigt werden.
  • Kapitalauszahlungen innerhalb von drei Jahren nach freiwilligem Einkauf werden von der Steuerbehörde rückwirkend nicht zugelassen und hat eine Nachsteuer zur Folge. Betroffen sind Altersleistungen, Vorbezüge für Wohneigentum und Barauszahlungen bei Dienstaustritt.

Rufen Sie uns an Schreiben Sie uns Adressänderung mitteilen Dokumente herunterladen

Ihr Beratungsteam

Telefon +41 61 277 64 16

Servicezeiten
Montag bis Donnerstag von 08:00 – 18:00 Uhr
Freitag 08:00 – 17:00 Uhr

Ihr Beratungsteam

E-Mail contact@pax.ch

Kontaktformular

Servicezeiten
Montag bis Donnerstag von 08:00 – 18:00 Uhr
Freitag 08:00 – 17:00 Uhr

Adressänderung

Adressänderungen können Sie uns über das folgende Formular direkt online mitteilen.

Ich bin

Privatkunde
Firmenkunde
Angestellt bei Firma mit BVG bei Pax

Download-Center

In unserem Download-Center finden Sie wichtige Informationen und Formulare zum Herunterladen.

Zum Download-Center